Bei Juwelier Bott stechen wir Ohrlöcher unter sterilen Bedingungen mit Stiften aus hochwertigem chirurgischem Stahl. Bei Kindern arbeiten wir zu zweit, um mit schnellem parallelen Stechen erst gar keine Angst aufkommen zu lassen. Um Infektionen zu vermeiden, bekommen Sie von uns ein Antiseptum und eine ausführliche Pflege-Anweisung.

Pflege frisch gestochener Ohrlöcher
Statistiken zeigen, dass die meisten Infektionen oder Probleme nach dem
Ohrlochstechen durch unsachgemäße bzw. unterlassene Nachpflege des Kunden entstehen. Um einen problemlosen Heilungsprozess zu garantieren, sollten alle Kunden die folgenden Pflegeanweisungen befolgen:

  • Berühren Sie den Ohrstecker oder das Ohr nur mit sauberen Händen.
  • Pflegen Sie Vorder- und Rückseite des Ohres ab 24 Stunden nach dem Ohrlochstechen 2x täglich mit der After-Piercing-Lotion ohne den Ohrstecker zu entfernen. Geben Sie dazu die Lotion von der Vorder- und Rückseite an das Ohrloch und drehen Sie den Ohrring vorsichtig im Ohrloch. Achten Sie darauf, dass sich Ihr Haar dabei nicht um die Pousette wickelt. Zwischen den Reinigungen sollten Sie die Ohren so wenig wie möglich mit Feuchtigkeit in Berührung kommen.
  • Vermeiden Sie den Kontakt des frisch gestochenen Ohrlochs mit Haarspray, Shampoo, Seife oder ähnlichen Präparaten.
  • Nach der Haarwäsche sollte das Ohr mit klarem Wasser abgespült und danach mit der  After-Piercing-Lotion wie oben beschrieben gepflegt werden. Ebenso im Schwimmbad, wir empfehlen zwei Wochen kein Schwimmbad, nach dem Schwimmen das Ohr abspülen und die Lotion anwenden.


Was sollten Sie vermeiden?

  • Entfernen Sie den Ohrstecker nicht während der Pflege.
  • Berühren Sie Ihr Ohr bzw. den Ohrstecker nicht unnötigerweise.
  • Drücken Sie die Pousette nicht zu dicht ans Ohr – die Pousette sollte sich immer am hinteren Teil des Ohrsteckers befinden, um eine ausreichende Luftzirkulation zu garantieren. Belassen Sie den Ohrsteckerverschluss in der Kerbe des Ohrsteckerstiftes und überprüfen Sie bei jedem Pflegevorgang den korrekten Sitz des Ohrsteckerverschlusses. Hierdurch wird sichergestellt, dass der Ohrstecker sicher sitzt und genügend Luft an den Stichkanal gelangt. Ein zu fest sitzender Ohrstecker kann zu einer Infektion führen.


Was Sie tun können, um den Heilungsprozess zu verbessern:

  • Die Ohrstecker sollten mindestens 6 Wochen durchgehend im Ohr verbleiben. Bei durchstochenem Knorpelbereich mindestens 12 Wochen im Ohr lassen.
  • Nach 8 Wochen kann der Ohrstecker durch einen Folgeohrstecker ersetzt werden. Den Ohrstecker mit der vorhandenen Spitze nicht wiederverwenden. Der neue Ohrring sollte aus Chirurgenstahl oder einem anderen echten Material sein (Silber oder Gold).
  • Nach 4 Wochen bzw. 12 Wochen bei Knorpelbereich kann der Ohrstecker entfernt und sofort durch einen gewünschten Folgestecker ersetzt werden.
  • Ein leichter Schmerz und Rötungen können direkt nach dem Stechen auftreten – dies ist völlig normal. Bei Befolgung der Pflegeanleitung sollten diese Symptome nach 48 Stunden verschwinden. Bei unverhältnismäßigen Schmerzen, Schwellungen oder Rötungen ist umgehend ein Arzt aufzusuchen. Entfernen Sie im Falle einer Infektion den Ohrstecker keinesfalls bevor Sie den Arzt aufgesucht haben.