Unser Schmuck-Lexikon


Achat

er Achat ist ein gestreifter Chalcedon, aus der mikrokristallinen Untergruppe der Quarze. Der Name Achat kommt aus dem Griechischen und soll sich von Achates, einem Fluß in Sizilien ableiten, wahrscheinlich ein Fundort der Antike.
mehr


Akoya-Zuchtperle

Der Klassiker unter den Zuchtperlen: Mehrheitlich rund bis oval werden sie in der „Pinctada Martensii“ gezüchtet, die in den Buchten und der Inselwelt Mittel- und Südjapans zu Hause ist.
mehr


Amethyst

Seine Farbe ist so einmalig wie verführerisch, dabei soll doch gerade dieser Edelstein gegen Verführung schützen: Der Amethyst ist die Extravaganz in Violett.
mehr


Aquamarin

Des Meeres und der Liebe Wellen bewegt ein Edelstein, der außer der Farbe des Ozeans auch die lebensspendende Kraft des Wassers eingefangen zu haben scheint.
mehr




Ätzen

Durch das Auftragen von ätzenden Stoffen entstehen Vertiefungen auf der metallischen Oberfläche. Um feine Ziselierungen und Muster auf Schmuck und Uhren zu bringen, verwenden Gold- und Silberschmiede das gegenüber der Gravur zeitsparendere Ätzverfahren.


Aufarbeiten

Unter Aufarbeiten versteht man das Wiederherstellen der Oberfläche durch Polieren bzw. bei mattem Oberflächen Bürsten des Edelmetalls. Kleinere Beschädigungen werden weitestgehend nachgearbeitet.


Automatik-Uhr

Als Automatikuhr bezeichnet man eine mechanische Uhr, deren Uhrwerk nicht per Handaufzug, sondern automatisch aufgezogen werden.
mehr